(0 89) 45 20 28 70 Öffnungszeiten: Montag - Freitag 9:00 - 17:00 Uhr und nach Vereinbarung!

Kabelloses EMS - Training

Wenn Du mit wenig Aufwand in einem kurzen Zeitraum gezielt Muskulatur aufbauen möchtest ist EMS-Training ideal für Dich.

EMS bedeutet Elektro-Myo-Stimulation, auf griechisch „myo“ = Muskel.

Wie funktioniert EMS?

Das EMS Training basiert auf einem körpereigenen Prinzip:

  • Jede Bewegung, die Du machst, wird durch einen bioelektrischen Impuls vom Gehirn ausgelöst. Beim EMS Training wird dieser Impuls über einen speziellen Anzug, welcher mit Elektroden bestückt ist, direkt auf die Hauptmuskelgruppen abgegeben.
  • Der Impuls aktiviert und kontrahiert die Muskeln und wirkt somit wie ein Booster des körpereigenen Prinzips. Diese Tatsache nutzen Sportwissenschaftler und Physiotherapeuten schon seit vielen Jahren zum Kraftaufbau, zur Leistungssteigerung und zur Regeneration.

Vorteile des kabellosen EMS-Trainings

  • zeitlich effektives Training
  • Tiefenwirkung
  • reduzierte Gelenkbelastung
  • Gewebe straffen und die Haur sichbar glätten
  • Verbesserung der Körperhaltung
  • muskuläre Dysbalancen (Ungleichgewicht) ausgleichen
  • persönliche Betreuung
  • mehr Bewegungsfreiheit ohne lästige Kabel
I-motion-Logo
EMS Training

Welche Wirkung hat EMS Training auf die Muskulatur?

Durch die Einwirkung niederfrequenter Stromimpulse wird lediglich die quergesteifte Skelettmuskulatur zur Kontraktion gebracht.
Die Herzmuskulatur sowie die glatte Muskulatur (Organmuskulatur) wird dabei nicht angesprochen. 
Durch sehr individuell einstellbare Impulsstufen haben wir die Möglichkeit die unterschiedlichen Muskelschichten zu aktivieren, also die Oberflächenmuskulatur, die Mittelschicht und die Tiefenmuskulatur.

Dies ist durch konventionelles Training nur schwer bis gar nicht möglich.

Auf was muss ich achten, wenn ich mit dem EMS Training beginne?

Wir führen ein ausführliches Anamnesegespräch mit dir durch, um festzustellen ob das EMS Training machbar ist, ob Kontraindikationen vorliegen oder erst ein Arzt zu Rate gezogen werden muss.

Das EMS Training wird nur zusammen mit uns als Personaltrainer durchgeführt, da, anders als bei anderen Sportarten, der Impuls von außen kommt und es sehr schnell zu einem Übertraining kommen kann.
Regenerationszeit nach dem Training einplanen, mindestens 48 h.

Nach dem ersten Training empfehlen wir 4 Tage Pause und auf andere sportliche Belastungen zu verzichten.

Wir arbeiten mit mit dem kabellosen EMS-System i-motion.
EMS-Traininig

Warum viel trinken vor und nach dem Training?

Nach dem EMS-Training ist eine erhöhte Kreatinkinase im Blut nachweisbar. Dieser, auch CK-Wert genannt, ist ein Enzym, das für den Energiestoffwechsel der Muskelzelle wichtig ist.

Werden Muskelzellen geschädigt, beispielsweise durch intensives Training (Muskelkater), so findet sich vermehrt Kreatinkinase im Blut wieder. 

Viel Wasser trinken hilft dem Körper den Kreatinkinase-Wert zu senken und die Nieren zu entlasten.

Wir achten daher beim EMS Training darauf, dass die Intensität und Häufigkeit in dem Maße eingehalten wird, dass keine gesundheitlichen Schäden auftreten. Das EMS Training wird aus diesem Grund auch nur mit einem Personaltrainer durchgeführt.

Bei schlechtem Gesundheitszustand wird kein Training durchgeführt.

Neugierig geworden? Sprich uns an, wir freuen uns auf ein Probetraining mit Dir!

Menü schließen